Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitspr√ľfung

Die Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitspr√ľfung ist eine wichtige Versicherung f√ľr Arbeitnehmer, doch viele Gesellschaften stellen hohe Anforderungen an die Gesundheit des Versicherungsnehmers, bevor sie ein Krankentagegeld anbieten. Das kann f√ľr Menschen mit Vorerkrankungen oder chronischen Krankheiten problematisch sein.

Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitspr√ľfung welche Gesellschaften gibt es?

Die folgenden Gesellschaften / Tarife verzichten auf eine Gesundheitspr√ľfung im Krankentagegeld f√ľr Arbeitnehmer unter gewissen Voraussetzungen. Allerdings haben die Tarife jeweils eine Moratoriumsklausel bzw. Ausschlussklausel formuliert.

Dar√ľber hinaus ist es anzeigepflichtig, wenn ein weiteres KTG bei einem Mitbewerber beantragt wird. Unsere Erfahrung zeigt, dass dies nicht von den Versicherern gew√ľnscht ist.

 

Krankentagegeld ohne Gesundheitspr√ľfung HanseMerkur

Der Tarif KTS der Hanse Merkur hat bis zu einem Tagessatz von 20,- EUR keine Gesundheitspr√ľfung im Krankentagegeld.

Wichtig ist, dass es eine Ausschlussklausel laut Bedingungen gibt. Diese lautet:

Es besteht ein Leistungsausschluss f√ľr Erkrankungen und Unfallfolgen, wegen derer die versicherte Person in den letzten 12 Monaten vor Beginn des Versicherungsschutzes √§rztlich oder therapeutisch beraten oder behandelt wurde. Besteht hinsichtlich dieser Erkrankungen oder Unfallfolgen bei Vertragsschluss aktuell kein Versicherungsfall (vgl. ¬ß 1 Abs. 2 AVB/TS) und tritt auch kein weiterer Versicherungsfall innerhalb von 24 Monaten seit Beginn des Versicherungsschutzes ein, der mit den vor Vertragsschluss bestehenden Erkrankungen oder Unfallfolgen in urs√§chlichem Zusammenhang steht, entf√§llt dieser Leistungsausschluss. Berufskrankheiten und Berufsunf√§lle sind in dem Versicherungsschutz eingeschlossen.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Arbeitnehmer in einem ungek√ľndigten Arbeitsverh√§ltnis mit sechsw√∂chiger Lohnfortzahlung
  • Mitglied einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
  • regelm√§√üiges Einkommen
  • max. versicherbares Krankentagegeld 20 EUR ab dem 43. Tag der Arbeitsunf√§higkeit
  • H√∂chsteintrittsalter: 50 Jahre

 

Krankentagegeld ohne Gesundheitspr√ľfung M√ľnchener Verein

Der Tarif 380 hat bis zu einem Tagessatz von 20,- EUR keine Gesundheitspr√ľfung.
Wichtig ist, dass es eine Ausschlussklausel laut Bedingungen gibt. Diese lautet:

Mir ist bewusst, dass f√ľr mir bekannte Erkrankungen oder Unfallfolgen, wegen derer ich in den letzten 12 Monaten vor Beginn des Versicherungsschutzes √§rztlich oder therapeutisch beraten oder behandelt wurde oder in den letzten 3 Jahren vor Beginn des Versicherungsschutzes mehr als 21 Tage insgesamt arbeitsunf√§hig war, kein Leistungsanspruch aus Tarif 380 besteht. Diese Einschr√§nkung gilt nur, wenn der Versicherungsfall innerhalb der n√§chsten 24 Monate seit Beginn des Versicherungsschutzes eintritt und mit diesen Erkrankungen oder Unfallfolgen in urs√§chlichem Zusammenhang steht.

Weiterhin findet §2 MB/KT Anwendung:

F√ľr Versicherungsf√§lle, die vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten sind, wird nicht geleistet.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Arbeitnehmer mit regelm√§√üigem Einkommen aus festem Arbeitsverh√§ltnis
  • 6-w√∂chige Lohnfortzahlung
  • Lohn- und Einkommenststeuerpflicht
  • Anspruch auf Leistungen einer deutschen GKV
  • max. versicherbarer Tagessatz ohne Gesundheitspr√ľfung 20,- EUR (ab 5,- EUR bis 20,- EUR in 1-Euro-Schritten w√§hlbar)ab dem 43. Tag
  • Mindestaufnahmealter 17 Jahre, H√∂chstaufnahmealter 60 Jahre

 

Krankentagegeld ohne Gesundheitspr√ľfung Hallesche

Der Tarif Krankengeld.plus der Halleschen hat bis zu einem Tagessatz von 30,- EUR eine stark vereinfachte Gesundheitspr√ľfung.
Gepr√ľft werden Gr√∂√üe und Gewicht sowie die Frage:

„Waren Sie in den letzten 2 Jahren l√§nger als 21 Tage zusammenh√§ngend arbeitsunf√§hig oder sind Sie derzeit arbeitsunf√§hig.“

Wichtig ist, dass es eine Moratoriumsklausel laut Bedingungen gibt. Diese lautet:

Wir leisten nicht f√ľr Arbeitsunf√§higkeiten innerhalb der ersten zwei Jahre nach Versicherungsbeginn, wenn die Arbeitsunf√§higkeit im urs√§chlichen Zusammenhang mit einer Erkrankung oder Unfallfolge steht, wegen derer der Versicherte¬†innerhalb der letzten zwei Jahre vor Versicherungsbeginn √§rztlich oder therapeutisch beraten oder behandelt wurde,¬†und wegen dieser Erkrankung oder Unfallfolge mindestens einen Tag arbeitsunf√§hig war,¬†und ihm diese Erkrankung oder Unfallfolge bei Antragstellung bekannt war.

Die Hallesche definiert in der Moratoriumsklausel den nicht versicherten Versicherungsfall anhand der Arbeitsunfähigkeit und nicht aufgrund einer laufenden Diagnose (bspw. mit fortlaufender Medikamenteneinnahme).

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Arbeitnehmer in einem ungek√ľndigten Arbeitsverh√§ltnis mit sechsw√∂chiger Lohnfortzahlung
  • Mitglied einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
  • regelm√§√üiges Einkommen
  • max. versicherbares Krankentagegeld 30 EUR ab dem 43. Tag der Arbeitsunf√§higkeit
  • kein H√∂chstaufnahmealter

 

Krankentagegeld ohne Gesundheitspr√ľfung DKV

Sucht man nach Krankentagegeld ohne Gesundheitspr√ľfung, taucht immer wieder die DKV mit auf. Aufgrund der gestiegenen Kosten ist der Tarif KTOG der DKV zum 01.01.2023 f√ľr das Neugesch√§ft geschlossen wurden. Somit bietet die DKV aktuell keine Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen an.

Besonderheit bei Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen im öffentlichen Dienst

ACHTUNG Besonderheit f√ľr Angestellte im √∂ffentlichen Dienst:
Die Dauer der Lohnfortzahlung, seit Beginn der Arbeitsunfähigkeit infolge derselben Krankheit, ist abhängig von der Beschäftigungsdauer:

Рbis zu einem Jahr längstens bis zum 42. Tag

Рmehr als einem Jahr längstens bis zum 91. Tag

Рmehr als drei Jahren längstens bis zum 273. Tag

Einfach gesagt hei√üt es, dass die KTG Tarife ohne Gesundheitspr√ľfung nur im ersten Besch√§ftigungsjahr m√∂glich sind. Andere Karenzzeiten sind in diesen Tarifen nicht m√∂glich.